top of page

Erster Tapekurs für Trainer und Sportler

Aktualisiert: 9. Okt. 2020

Am vergangenen Samstag fand in den Räumen des Physletiks ein Tapekurs für Trainer, Betreuer und Sportler statt. Zunächst wurde der Unterschied zwischen festem Tape und Kinesiotape (flexibles, buntes Tape) besprochen. Anschließend haben wir die Sprung-, Knie- und Fingergelenke zunächst auf Anatomiebildern angeschaut und danach auch deren Funktion genauer unter die Lupe genommen. Das ist wichtig, um die entsprechende Tapeanlage zu verstehen. Ich erklärte diese zu typischen, häufig im Sport vorkommenden Problemen und Verletzungen. Jeder Teilnehmer klebte anschließend die Tapes bei einem Sportkollegen, was allen viel Spaß machte. Ich freute mich über das bunt gemischte Klientel aus ganz unterschiedlichen Sportarten. Die Erfahrungsberichte erweiterten das Kursprogramm und weckten das Interesse der jeweils anderen Sportart. Mit einem Tape für den Schulter- Nackenbereich endete das offizielle Programm. Durch individuelle Fragen zu bekannten Instabilitäten oder Schmerzen und einer Tapanlage an einem Sportler mit Achillessehnenproblemen, ging der Kurs noch etwas in die Verlängerung. Das schöne Wetter zog uns aber dann doch ins wohlverdiente Wochenende. Die Teilnehmer erkennt man bestimmt heute noch an den bunten Tapes oder dem hinterlassenen Kleberückständen ;-)








23 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page